arche noah Gabriele Rivet - Cologne 2003
 

kalaman object

back to disco
 

Die Galerie Gabriele Rivet wird Ende Januar zur Arche Noah. Dabei soll sie weniger Kirche sein, die auf den Weltmeeren fährt, als vielmehr zum Ort der Präsentation und des Austausches verschiedener Künstlerpositionen werden, die sich dem Thema Arche Noah und der Sintflutgeschichte stellen.

Welche Brisanz das Sujet immer wieder hat, tritt schnell ins Bewusstsein, sobald man sich die alttestamentarische Geschichte vergegenwärtigt:

Die Dinge laufen schlecht, die Entwicklung geht abwärts, so ist jedenfalls die Einschätzung Gottes. Als reinigendes Ende wird mit der Sintflut alles vernichtet, was von Noah und seiner Familie nicht in die Arche gebracht wird. Diese zumindest und jeweils ein Paar jeder Spezies haben das Privileg zu überleben und garantieren einen Neuanfang voller Hoffnung und Zuversicht. Oder etwa nicht?

Welche Herausforderung sehen Künstler heutzutage in der Arche Noah Geschichte -  interpretieren sie sie gesellschaftskritisch oder im individuellen Kontext, hochaktuell oder visionär, als positiv oder negativ besetzt, theologisch oder weltpolitisch, höchst ernsthaft oder mit Humor?

english:

Galerie Gabriele Rivet becomes Noah’s Ark at the end of January. It won’t be the church sailing on the the seven seas, but a place for the presentation and exchange of different artists’ positions on Noah’s Ark and the Flood.

One quickly becomes aware of the explosive force the subject has again and again as soon as one visualizes the story of the Old Testament:

Things are not going well, the development is at a standstill, at least in God’s eyes. As a purging finale the Flood destroys everything that has not been brought onto the Ark by Noah and his family. Only they and a pair of each species have the privilege to survive and guarantee a new beginning full of hope and confidence. Or maybe not?

What kind of challenge do artists see today in the story of Noah’s Ark ? do they interpret it with a critical attitude towards society or in an individual context, highly topical or visionary, positively or negatively, theologically or globally, seriously or humorously?

Further INformation under: www.rivet.de (in construction)

 


d.d.b.d.